G DATA ANTIVIRUS
   Shop    Downloads    Anleitungen    Tipps & Infos    F.A.Q.    Lexikon    Hilfe    Anti-Virus.de

Lexikon: Viren (Computerviren)

 

Viren (Computerviren)

Der Begriff Virus kommt aus der Biologie. In der Informatik ist ein Virus vergleichbar - Programmroutinen reproduzieren sich selbst und manipulieren zum Beispiel das Betriebssystem oder verändern andere Programme.

Wie beim biologischen Virus verbreitet sich dieser - hier von Rechner zu Rechner. Dies kann auf verschiedenste Arten und Weisen erfolgen. Neben dem Nutzen von infizierten Datenträgern haben die Computerviren dank weltweiter Vernetzung über das Internet eine optimale Ausgangslage, um sich in nie dagewesenen Ausmaßen zu reproduzieren. Seit einigen Jahren gibt es vermehrt Würmer, welche sich hauptsächlich durch E-Mails verbreiten und bei der Industrie Schäden in Milliardenhöhe verursachen.

Bei den Viren wird zwischen den 3 großen Kategorien Bootviren, Datei- oder Programmviren sowie Makroviren unterschieden:

Bootviren befallen den ausführbaren Bereich des Bootsektors von Medien wie Disketten oder Festplatten. Bereits beim Rechnerstart werden die Viren geladen und können sich auf andere Medien weiter verbreiten.

Datei- oder Programmviren verändern den Code von ausführbaren Programmen. Wird ein solch manipuliertes Programm gestartet, lädt sich der Virus in den Speicher und infiziert andere ausführbare Programme.

Überall gibt es Sicherheitslücken. So lassen etliche Skript- und Makrosprachen Manipulationen am Datei- sowie Betriebssystem zu. Hier werden Makroviren aktiv. Das Internet ist der ideale Nährboden für die Störenfriede. Ob als E-Mail Anhang oder durch Scripts in Internetseiten - Makroviren können sich durch das weltweite Datennetz mit nie dagewesener Leichtigkeit verbreiten.

Weiter gibt es eine größere Anzahl an virenähnlichen Programmen. Zu diesen zählen unter anderem Würmer, Trojaner, Backdoors, Keylogger, Spyware, Adware und Malware.

Die Schäden durch Viren sind enorm. Neben Beeinträchtigungen des Systems können Viren zudem Daten löschen und zerstören. Einigen Varianten ist es sogar möglich, der Hardware durch Manipulation des Bios Schaden zuzufügen. Viren sind auf jeden Fall ernst zu nehmen und sollten durch präventiven Schutz durch eine Anti Virus Software bekämpft werden. Einen 100%igen Schutz gegen neue Virenvarianten gibt es nicht. Der Großteil der Viren hat mit einer entsprechenden Software jedoch keine Chance mehr.

 

 

   
 
 03.02.2008:
  Neustart
 
 
 
  Datenschutzerklärung   Impressum